Unsere Nutzungsbedingungen

  1. Das CIPom - die studentisch verwalteten Computerräume der Charité - mit den Standorten Campus Charité Mitte und Campus Virchow Klinikum steht allen Studenten und Studentinnen sowie Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen der Charité - Universitätsmedizin Berlin kostenfrei zur Verfügung. Zusammen mit u.a. Punkten gilt die Hausordnung der Charité in unseren Räumen uneingeschränkt.
  2. Die eigenhändige Installation von Fremdsoftware und das Entfernen installierter Programme sind untersagt.
  3. Für persönliche Gegenstände wird keine Haftung aufgenommen. Fundsachen werden von uns für mindestens sechs Monate verwahrt.
  4. Das Arbeiten mit nicht-anonymisierten Patientendaten ist im CIPom leider nicht möglich. Der Zugriff auf SAP oder das Ausdrucken von Arztbriefen bzw. anderen Patientendokumenten stellen ggf. einen Verstoß gegen geltende Datenschutzgesetze dar und können rechtliche Konsequenzen haben.
  5. Schäden an Hard- oder Software sind unverzüglich mitzuteilen. Mutwillig oder grob fahrlässig verursachte Schäden muss die Verursacherin oder der Verursacher selbst begleichen.
  6. Essen und Trinken sowie Rauchen sind in unseren Räumen nicht erlaubt.
  7. Druckregelung
    1. Pro Semester werden den IT-Accounts aller Studenten und Studentinnen der Charité 50 Seiten Druckguthaben kostenfrei gutgeschrieben.
    2. Nicht verbrauchtes Guthaben amortisiert sich bis zu einem maximalen Volumen von 500 Seiten
    3. Einmal je Semester können durch die Abgabe von 500 Seiten Druckerpapier weitere 400 Seiten Druckguthaben aufgeladen werden. Dies ist erst ab einem Guthaben von unter 100 Seiten möglich. Das Papier muss dabei ein Gewicht von 80g/m² aufweisen und zu 100% aus recycelten Materialien hergestellt sein.
    4. Druckerguthaben ist nicht übertragbar.
  8. Datenspeicherung
    1. Jeder IT-Account verfügt über 100 MB persönlichen und gesicherten Speicherplatz auf einem Netzwerklaufwerk der Charité (T).
    2. Kurzzeitig können Daten lokal auf der Festplatte (C) des PCs abgelegt werden. Die so gespeicherten Daten werden in regelmäßigen Abständen überspielt und können auch nicht wiederhergestellt werden.
    3. Jeder Nutzer und jede Nutzerin des CIPoms ist für die Sicherung seiner oder ihrer Daten selbst verantwortlich. Für verloren gegangene oder gelöschte Daten wird ausdrücklich keine Haftung übernommen.
    4. Das Speichern, Installieren oder Laden von Schadsoftware ist natürlich verboten und wird auch geahndet. Schadhafte Programme werden von uns konsequent, direkt und ohne Rücksprache entfernt.
  9. Die gekennzeichneten Arbeitsplätze der Tutoren und Tutorinnen sind inklusive aller Materialien und Geräte ausschließlich diesen vorbehalten.
  10. Bei Verstößen gegen diese Regeln ist das CIPom-Plenum berechtigt, Nutzer und Nutzerinnen zeitweilig oder dauerhaft von der Benutzung des CIPoms auszuschließen.